In einer Stunde vom Backup zum Disaster Recovery Plan

Cloud Storage in der Praxis – Teil 3

Mit einer Riverbed SteelStore Appliance können Sie schnell und ohne viel Aufwand Ihr derzeitiges Backup-System um eine Offsite-Komponente ergänzen.

Riverbed SteelStore ist ein Cloud Storage Gateway, das als virtuelle Maschine oder physische Appliance im Netzwerk des Unternehmens installiert wird. Das Gateway ist wie ein Fileserver ansprechbar (via Windows File Sharing oder NFS) und kann deshalb sehr einfach in eine vorhandene Backup-Lösung eingebunden werden. Die Backup-Daten müssen lediglich zur Appliance kopiert werden – fertig.

Die SteelStore Appliance dedupliziert, komprimiert und verschlüsselt die Daten und überträgt sie in den Dunkel Cloud Storage. Dank der integrierten Deduplizierung werden selbst bei vollständigen Datensicherungen immer nur die wirklich neuen Daten in der Cloud gespeichert. Durch die Reduktion der Datenmenge verringert sich auch der benötigte Speicherplatz in der Cloud, was Kosten spart. Gleichzeitig sorgt das Gateway für eine effiziente Nutzung der Bandbreite.

Die Appliance kann auch als Speicherort für die primären Backups genutzt werden. Dafür wird sie mit Festplattenkapazität als Cache ausgestattet. Dann befinden sich alle aktuellen Backups auch auf den lokalen Festplatten und müssen für schnelle Rücksicherungen nicht erst aus dem Cloud Storage heruntergeladen werden.

Wenn in einem Notfall die Daten am primären Standort nicht mehr verfügbar sind, können Sie  eine (virtuelle) SteelStore Appliance in einem beliebigen Ersatz-Standort installieren, dort die Zugangs- und Verschlüsselungsdaten eingeben und haben sofort Zugriff auf Ihre Backup-Daten. Diese können nun mithilfe der jeweiligen Backup-Software wiederhergestellt werden. Auch hier beschleunigt die Deduplizierung und Komprimierung den Restore-Vorgang, weil wesentlich weniger Daten aus dem Cloud Speicher abgerufen werden müssen.

Die Wiederherstellung in einem Notfall lässt sich natürlich auch mit einem virtuellen Datacenter kombinieren. Die dafür benötigten  Ressourcen müssen nicht permanent vorgehalten werden, sondern werden erst dann gemietet, wenn sie tatsächlich gebraucht werden.

Lesen Sie auch:

Große Datenmengen effizient und preiswert speichern

Cloud Storage in der Praxis – Teil 1: Was kann ein Cloud Storage Gateway? 

Cloud Storage in der Praxis – Teil 2: Die kleine Datensicherung zwischendurch