Cloud Computing besser als erwartet

Cloud Computing übertrifft die Erwartungen der meisten Unternehmen. Das ergab zumindest eine Studie, an der über 500 IT-Verantwortliche aus Europa und den USA teilgenommen haben. Alle befragten Firmen nutzten seit mindestens einem Jahr Cloud Services in einer oder mehreren Varianten (Infrastructure as a Service, Platform as a Service oder Software as a Service). Die überwiegende Mehrheit gab an, dass die Einführung von Cloud Computing zu schnelleren und insgesamt besseren Ergebnissen geführt hat, als ursprünglich erwartet wurden, bei gleichzeitig geringeren Kosten.

Unterschiede gab es bei den Beweggründen für den Einsatz von Cloud Services und den Erwartungen, die damit verbunden werden. Während bei europäischen Unternehmen noch die Kostenreduktion der wichtigste Faktor ist, spielen für amerikanische Firmen, die Cloud Services schon länger nutzen, die Beschleunigung von Innovationen und eine bessere IT Performance, Skalierbarkeit und Elastizität die wichtigste Rolle. Kostenreduktion schaffte es hier noch nicht einmal unter die Top 3 der Ziele.

Interessant sind auch die Ergebnisse zum neuralgischen Punkt Sicherheit. Fast alle Teilnehmer (98 Prozent) meinten, dass die Cloud ihre Erwartungen an die Sicherheit erfüllt oder übertroffen hat. Etwa ein Drittel gab an, dass die Sicherheit weniger ein Problem war, als ursprünglich befürchtet. Trotz der positiven Erfahrungen waren für 46 Prozent der Befragten Sicherheitsbedenken der Hauptgrund dafür, warum sie eine Anwendung nicht in die Cloud verlagern wollten.

Generell scheinen größere Organisationen der Vorreiter beim Einsatz von Cloud Computing zu sein. Sie hatten auch die längsten Erfahrungen mit dieser neuen Technologie. Für einen noch effizienteren Einsatz wünschen sie sich vor allem Verbesserungen im IT Management, wie End-to-end Service Automatisierung, Service Level Management für Cloud und Nicht-Cloud Umgebungen und die Möglichkeit zwischen verschiedenen Cloud Service Providern zu wechseln.

Die Umfrage wurde Ende 2012/Anfang 2013 im Auftrag von CA Technologies durchgeführt.