Archiv der Kategorie: Wolkiges

Frohe Feiertage!

Es ist wieder so weit. Ein weiteres Jahr neigt sich seinem Ende zu. Doch bevor wir 2018 mit knallenden Korken in die Geschichte entlassen, bleibt noch etwas Zeit, um zu entschleunigen und das Jahr gemütlich ausklingen zu lassen.

Wir wünschen allen eine wunderschöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein spannendes und erfolgreiches Jahr 2019!

Auch dieses Jahr unterstützen wir wieder Projekte, die uns am Herzen liegen.

Das Hungerprojekt

Foto: das-hunger-projekt.de

Beim Hungerprojekt geht es nicht um Notfallhilfe, sondern um Hilfe zur Selbsthilfe. Die globale gemeinnützige Organisation befähigt seit 1977 Menschen und hier insbesondere Frauen in verschiedenen Regionen der Welt dazu, ihre Lebensbedingungen aus eigener Kraft nachhaltig und selbstbestimmt zu verbessern. Eine wichtige Rolle spielen dabei das Einbinden lokaler Fach- und Führungskräfte sowie die Förderung demokratischer Strukturen und politischer Mitsprache.

WWF Tiger Patenschaft

Amurtiger – Foto: pixabay

In unserer Branche ist ein Tiger-Team eine Gruppe von Experten, die Schwachstellen in der Unternehmenssicherheit finden und Firmen dabei helfen, sich vor Angriffen zu schützen. In der Natur sind Tiger einzigartige Lebewesen, deren Existenz ohne wirksame Schutzmaßnahmen bedroht ist.

Der WWF kämpft für den Erhalt der Lebensräume der Tiger und hilft mit seinen Tiger-Teams vor Ort dabei, Konflikte zwischen Mensch und Tiger zu vermeiden. Die Dunkel GmbH unterstützt diese Arbeit seit 2001 mit einer Tiger-Patenschaft.

 

Gemütliche Feiertage und einen guten Rutsch!

© Konstiantyn/Fotolia.com

Kaum haben wir uns an 2017 gewöhnt, steht auch schon 2018 vor der Tür. Während wir zum Jahreswechsel – ganz in der Tradition der alten Germanen – mit viel Lärm und Feuer die bösen Geister vertreiben, öffnet man in Polen die Fenster, um die guten Geister hereinzulassen. Die Dänen springen von einem Stuhl ins neue Jahr und die Spanier essen um Mitternacht zwölf Weintrauben, jede verbunden mit einem Wunsch für die kommenden 12 Monate.

Doch bevor es soweit ist, wünschen wir entspannte Feiertage. Kommen Sie gut ins neue Jahr – ohne böse Geister, aber mit vielen erfüllten Wünschen!

Wie schon in den vergangenen Jahren unterstützen wir wieder das Hunger-Projekt. Digitale Technologien bestimmen zwar immer mehr unseren Alltag, eine bessere Zukunft für alle wird aber nach wie vor von Menschen gemacht.

 

Der Sound der Cloud

Klangkünstlerin Christina Kubisch; Foto: Flickr/ Florian Voggeneder

Wolken sind selbst für die meisten IT-Profis nach wie vor diese eleganten weißen oder bedrohlich grauen Gebilde am Himmel, die, wenn ihre Last zu schwer wird, das gespeicherte Wasser auf uns herabregnen lassen. Sobald aber aus der deutschen Wolke eine englische Cloud wird, ändert sich schlagartig die Assoziation. Aus dem Himmel werden Rechenzentren im Internet, in denen wir unsere Daten speichern und die uns alles, was die moderne IT so bietet, bequem als Service liefern. XaaS – also Anything as a Service – heißt das im modernen IT-Babylonisch.     Weiterlesen

Wie grün ist die Cloud?

Im Raum Frankfurt sind allein die Rechenzentren für 20 Prozent des gesamten Strombedarfs verantwortlich. Deutschlandweit sind es zwei Prozent. Das Borderstep Institut hat ausgerechnet, dass der Energiehunger der Rechenzentren in den nächsten 10 Jahren von derzeit 12 Mrd. kWh auf über 16 Mrd. kWh ansteigen wird. Damit dieser Mehrbedarf gedeckt werden kann, wäre ein zusätzliches mittelgroßes Kohlekraftwerk nötig [1]    Weiterlesen

Was tun mit den dunklen Daten?

Bild: StudioPortoSabbia/Shutterstock

Bild: StudioPortoSabbia/Shutterstock

Wenn Sie in letzter Zeit umgezogen sind, haben Sie vielleicht die gleiche Erfahrung gemacht wie ich gerade. Beim Ausräumen kamen sie wieder zum Vorschein: Kartons mit alten Unterlagen und Fotos, die man doch schon längst aussortieren wollte. Einfach alles wegwerfen geht nicht und zum Sortieren fehlt jetzt auch die Zeit. Also werden sie in die neue Wohnung mitgenommen, wieder mit dem festen Vorsatz, demnächst alles zu sichten und Überflüssiges zu entsorgen…      Weiterlesen