Archiv des Autors: Axel Dunkel

In einer Stunde vom Backup zum Disaster Recovery Plan

Cloud Storage in der Praxis – Teil 3

Mit einer Riverbed SteelStore Appliance können Sie schnell und ohne viel Aufwand Ihr derzeitiges Backup-System um eine Offsite-Komponente ergänzen.

Riverbed SteelStore ist ein Cloud Storage Gateway, das als virtuelle Maschine oder physische Appliance im Netzwerk des Unternehmens installiert wird. Das Gateway ist wie ein Fileserver ansprechbar (via Windows File Sharing oder NFS) und kann deshalb sehr einfach in eine vorhandene Backup-Lösung eingebunden werden. Die Backup-Daten müssen lediglich zur Appliance kopiert werden – fertig. Weiterlesen

Die kleine Datensicherung zwischendurch

Cloud Storage in der Praxis – Teil 2

Administratoren kennen es wahrscheinlich alle: man möchte einen Datenbank-Dump, einen Software-Stand oder einen konsistenten Zustand einer Anwendung festhalten und archivieren, sei es aus einem „Bauchgefühl“ heraus oder um den Stand für ein anderes Projekt schnell zur Hand zu haben. Für solche Situationen ist der schnelle und unkomplizierte Zugang zum Dunkel Cloud Storage über einfache Kommandozeilen-Werkzeuge wie das kostenlose Linux Werkzeug „s3cmd“ bestens geeignet.     Weiterlesen

VMware ließ es in San Francisco beben

Axel Dunkel und Marcus Nerger auf der VMworld 2014 in San Francisco

Axel Dunkel und Marcus Nerger auf der VMworld 2014 in San Francisco

Die VMworld ist die Plattform, auf der VMware jährlich seine Visionen für die Zukunft ausrollt und neue Produkte und Entwicklungen vorstellt. In diesem Jahr packten auch wir unsere Koffer und folgtem zusammen mit über 22.000 anderen Teilnehmern dem Ruf nach San Francisco.

Gleich zu Beginn bebte erst die Erde in Kalifornien und anschließend der Saal auf der VMworld während der Keynote von CEO Pat Gelsinger: Unter dem Motto „Keine Grenzen“ sucht VMware nach mehr als nur der Führung in der Server-Virtualisierung für Enterprise Umgebungen, nun wird auch das End-User-Computing massiv ins Visier genommen. Sichtbar wird das nicht zuletzt an der stark gestiegenen Produktvielfalt. VMware hat eine ganze Reihe von Technologie-Firmen gekauft, die das Portfolio vervielfacht haben.    Weiterlesen

Große Datenmengen effizient und preiswert speichern

DCSWas ist Cloud Storage?

Viele Nutzer verstehen unter Cloud Storage einen online-Speicher für Urlaubsfotos oder einen Austauschplatz für Daten einer Arbeitsgruppe. Für Unternehmen ist Cloud Storage ein professioneller Speicherservice mit Mehrwert.  Weil der Bedarf an Speicherressourcen in Firmen ständig wächst, lohnt sich ein etwas genauerer Blick auf den Cloud Storage und was er für Unternehmen leisten kann.

Cloud Storage ist Infrastruktur als Service. In diesem Fall geht es aber nicht um virtuelle Server und Rechenleistung sondern um professionellen Datenspeicher. Und dieser unterscheidet sich sehr von den Festplattensystemen, die man normalerweise kennt: 1. Man muss nicht investieren, sondern bezahlt nur für das, was man nutzt.  2. Cloud Storage eignet sich auch für große Datenmengen. Mehrere Hundert Terrabyte, die über normale Speichersysteme nicht mehr angesprochen werden können, sind kein Problem. 3. Er skaliert beliebig, d.h. die gespeicherten Datenmengen können sich nach Bedarf erhöhen oder verringern. 4. Die Daten werden automatisch mehrfach gespeichert und dadurch bestmöglich vor Verlust geschützt.     Weiterlesen

Disaster Recovery Produkte für VMware

Virtualisierte Infrastrukturen haben außer einem effizienteren Einsatz der Ressourcen vor allem den Vorteil, dass sie im Vergleich zu klassischen Serverarchitekturen mit deutlich weniger Aufwand hochverfügbar gestaltet werden können. Virtuelle Maschinen können dann bei einem Serverausfall automatisch auf alternativer Hardware gestartet oder vor einer Wartung unterbrechungsfrei auf einen anderen Storage verschoben werden. Das ist perfekt für den Alltag. Doch was passiert in einem Notfall, wenn ungeplante Ereignisse die gesamte Infrastruktur lahmlegen oder einzelne Anwendungen unbrauchbar machen? In solchen Situationen benötigen Firmen einen Plan B, der nicht nur auf dem Papier gut aussieht, sondern auch in der Praxis funktioniert. Entsprechende Lösungen waren früher sehr aufwendig und teuer. Heute gibt es immer mehr Produkte, mit denen ein Disaster Recovery für virtuelle Maschinen nicht gerade zum Kinderspiel, aber doch viel einfacher und vor allem bezahlbar wird.

Nachfolgend stellen wir fünf Produkte vor, mit denen virtuelle Maschinen und Anwendungen in VMware-Umgebungen repliziert und im Notfall wiederhergestellt werden können:

    1. VMware vCenter Site Recovery Manager
    2. Zerto Virtual Replication
    3. Veeam Backup & Replication
    4. PHD Virtual Backup & Replication
    5. PHD Virtual Reliable DR

Weiterlesen