Archiv für den Monat: Mai 2014

Der wahre Wert der Cloud

John Engates, Rackspace CTO, schrieb kürzlich im Corporate Blog, dass die „Cloud“ so viel mehr ist als nur billige Infrastruktur. Damit reagierte er auf den Preiskampf im internationalen Cloud-Markt, den Anbieter wie Amazon, Google und Microsoft mit ihren jüngsten Preissenkungen forciert haben.

Logografik mit WolkeDie Vorstellung, Cloud = preiswerte Infrastruktur, ist in vielen Köpfen verankert. Daran sind auch die Marketing-Strategien der Virtualisierungs- und Cloud-Anbieter schuld, die vor allem zu Beginn der „Cloud-Welle“ nur die Kostenvorteile betont haben. Umso größer war die Enttäuschung bei vielen Kunden, als sie feststellten, dass ein virtueller Server in der Cloud nicht unbedingt billiger ist als ein dedizierter Standardserver bei einem traditionellen Hosting Provider.  Allerdings vergleichen diese Kunden Äpfel mit Apfelkuchen, wie es John Engates an anderer Stelle in seinem Blog formuliert. Das eine ist Standard-Hardware, das andere ist Infrastruktur, die als Service zur Verfügung gestellt wird, also Infrastructure as a Service (IaaS). Der wahre Wert der Cloud liegt also nicht in möglichst preiswerter Infrastruktur, die nach Bedarf gemietet werden kann und eigene Investitionen spart, sondern in den Dienstleistungen des Cloud Providers, der aus der Infrastruktur einen Service macht, der zu den IT-Bedürfnissen der Unternehmen passt. Die Kunden bekommen nicht nur Rechen- und Speicherressourcen, sondern auch Expertenwissen, das in-house meist gar nicht verfügbar ist und ihnen dabei hilft, individuelle Lösungen zu planen und erfolgreich umzusetzen.    Weiterlesen